Wir bilden Ihren Hund für Sie aus!

 

 

 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, wenn Ihnen selbst die Zeit fehlt oder Sie aus persönlichen Umständen keine Möglichkeit haben, Ihrem Hund den so wichtigen Gehorsam bei zu bringen, dieses für Sie zu übernehmen?

 

Wir helfen Ihnen, indem wir Ihren Hund in unserem Hundeinternat aufnehmen und ihm den Grundgehorsam artgerecht und fürsorglich vermitteln.

 

Was ist bei einer „Fremdausbildung“ zu berücksichtigen?

 

  • der Hund sollte mindestens 1 Jahr und nicht älter als 5 Jahre sein

  • die Ausbildungsdauer für ein vernünftiges Gehorsamstraining  beträgt bei uns 12 Wochen

  • Nach diesen 12 Wochen ist es besonders wichtig, dass Sie sich und Ihrem  Hund die Möglichkeit/ Zeit geben, mit ihm zusammen bei uns das Erlernte in einem entsprechenden Schulungskurs übernehmen

  • Ihr Hund wohnt während der Ausbildungszeit bei uns in der Pension

  • Wir nehmen nur menschenfreundliche Hunde in unsere Einrichtung auf

  • Für Ihren Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung nachgewiesen werden

  • Der Hund muss gechipt sein und einen gültigen EU-Impfpass besitzen

  • Die Ausbildungs- und Pflegekosten (einschließlich des Schulungskurses) müssen bei Aufnahme des Hundes in Vorkasse bar gezahlt werden

  • Zwischen Ihnen und unserer Hundeschule wird ein rechtsverbindlicher Ausbildungsvertrag abgeschlossen

  •  Ihr Hund wird durch eine fachgerechte Erziehung weder entfremdet, noch wird sein Wesen negativ beeinflusst

 

Was sollte man noch wissen!

Hunde, die durch einen Hundetrainer ausgebildet werden, gehorchen Ihnen nicht, wenn Sie den nachfolgenden Schulungskurs mit Ihrem Hund nicht sofort nach der Ausbildung mit Ihrem Hund durchführen.

Wir nehmen Hunde nur in Ausbildung, wenn wir vorher den Hund und seine Probleme persönlich kennen gelernt haben.

Sollte der Hund während der Ausbildung erkranken, so werden wir ihn sofort auf Kosten des Hundebesitzers zum Tierarzt bringen.

In solch einem Fall kann sich der Ausbildungszeitraum etwas verlängern, es werden dann jedoch keine weiteren Unterbringungskosten verrechnet.

Unsere Trainer, die mit Ihrem Hund arbeiten, können alle auf jahrlange Erfahrung der Hunderziehung zurückblicken.

Warum 12 Wochen ?

Das ist erfahrungsgemäß das Minimum, welches man braucht um eine ordentliche und tierschutzgerechte Erziehung von Hunden zu gewährleisten, ohne diesen zu überfordern und ihm die Möglichkeit zu geben, das erlernte positiv und langfristig zu verknüpfen.

 

 

Einen Hund im Crash- Kurs (z.B. innerhalb von  6 Wochen) auszubilden, lehnen wir aus Tierschutzgründen ab!

 

Solche Methoden richten oftmals mehr Schaden an, als das diese dem Tier nutzen können.

 

Weitere Informationen erteilen wir gerne fernmündlich oder bei einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen und Ihrem Hund!