Eine besondere Hundesportart ist Mobility, die geschaffen wurde, damit den Hundehaltern Spaß an einer sinnvollen Beschäftigung mit ihrem Hund in unserer Hundeschule angeboten wird.

Der zu bewältigende Hindernisparcours beim Mobility (engl. Beweglichkeit) ähnelt einem Parcours wie man ihn aus dem Reitsport kennt. Anders als beim Agility geht es beim Mobility jedoch nicht um die Schnelligkeit des Hundes, sondern um eine korrekte Ausführung der einzelnen Disziplinen. Die aufgestellten Hindernisse stammen zum Teil in leicht abgeänderter Form aus dem Agility oder diversen anderen Hundesportarten oder entspringen auch dem eigenen Hundeschulenangebot.


Im Grundsatz geht es beim Mobility darum, den Hunden die unterschiedlichsten Gegenstände und Hindernisse aus unserer normalen Umwelt vorzulegen und spielerisch eine Gewöhnung daran zu erreichen.
So bestehen einige Übungen daraus, dass der Hund z.B. über Planen und Roste gehen muss, Treppen hochlaufen soll, durch Röhren durchläuft, Schrägen aus den verschiedensten Materialien überwindet. Dem Einfallsreichtum der Trainer und Hundehalter sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Bei sogenannten Mobility-Trainingstagen, werden kleine Wettbewerbe veranstaltet, in denen es einzig und alleine darum geht, wie auch der Name schon beschreibt, gemeinsam Spaß an der Sache zu haben. Es gibt dabei kein "Nicht Bestanden", jeder Teilnehmer besteht seine Übung. Es gibt keinen Leistungsdruck . Bewertet wird lediglich, wie sicher sich der Hund in diesem Parcours bewegt.



So wird durch Mobility das beiderseitige Vertrauen von Hund und Mensch gestärkt und bietet beiden Seiten eine tolle Möglichkeit, gemeinsam Spaß zu haben.
Insbesondere Welpen (siehe Welpenschule)aber auch ängstliche Hunde können durch diese Art von „Sport mit dem Hund“ spielerisch ihre Umwelt erforschen. Mobility ist also eine wundervolle, abwechslungsreiche Möglichkeit, den eigenen und den Alltag des Hundes durch interessante Spielvarianten zu verschönern und dabei auch noch enorm viel für das tägliche Leben zu lernen.


Beim Mobility – Training in unserer Hundeschule stehen Ihnen sichere
Übungsgeräte zur Verfügung !


So oder ähnlich sieht ein Mobility-Parcours aus (siehe Bildbeispiele):

Unsere sichere Doppeltreppe zum rauf und runter laufen. Der Sprung durch einen sicher aufgestellten Ring.



Unsere große Hängebrücke verlangt dem Hund Geschicklichkeit ab.



Der große Reifen auch für kleine Hunderassen sehr gut geeignet.



Ein sicherer und stabiler Laufsteg, geeignet für alle Hunde, egal ob groß oder klein.


 

Unsere Wippe fordert Balance und Geschicklichkeit, sowie Vertrauen an diesem Gerät.
 Unser Hindernisparcour für alle Hunde sehr gut geeignet!

Der Stofftunnel macht den Hunden immer wieder Spaß.

 Die sichere Schrägwand zum rauf und runter laufen, fördert die Konzentration und Geschicklichkeit der Hunde



Unser „Abenteuerhöhle“ einzigartig in Schleswig-Holstein

Zum Mobility – Training sollten die Hunde einen guten Grundgehorsam mitbringen.

Das Training wird jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr angeboten.

Die Hunde sollten mit ihren Artgenossen verträglich sein, Raufer und Stänker gehören hier nicht rein.

Zugelassen sind alle Hunderassen und Mischlingshunde sind ebenso herzlich willkommen.

Teamgeist und eine gute Kameradschaft sollten für jeden Teilnehmer selbstverständlich sein.

Wir freuen uns über Euren Besuch und wünschen viel Spaß und Freude
beim Training.