Das Gruppentraining ist ebenfalls eine wertvolle Erfahrung für Hund und Halter.
Sie sehen, dass auch andere Hundebesitzer Probleme mit ihren Hunden haben und Sie somit nicht alleine damit dastehen. Das Gruppentraining ist in kleine Gruppen aufgeteilt, so hat jeder die Möglichkeit ordentlich beschult zu werden.

Viele Alltagssituationen können in der Gruppe besser nachgestellt werden als im Einzeltraining.  Die Gruppe bietet Sicherheit. Sie können viele Situationen ruhigen Gewissens begegnen ohne Angst haben zu müssen was Ihr Gegenüber nun von Ihnen oder Ihrem Hund hält. Sie wissen, dass jeder der Teilnehmer vor Ort ist um zu lernen und um sich gegenseitig zu unterstützen.  Halter deren Hunde "Aggressionsprobleme" haben, bekommen in der Gruppe Sicherheit und somit die beste Voraussetzung erfolgreich mit ihrem Hund unter kompetenter Aufsicht zu arbeiten.

Halter deren Hunde Aggressionsprobleme haben, sollten in der Übergangszeit einen sicheren Maulkorb mit ins Training bringen.

Alle Hunde müssen Haftpflichtversichert sein und über einen ausreichenden Impfschutz verfügen. Nicht zuletzt macht es sehr viel Spaß in einer Gruppe gemeinsam etwas zu ereichen, neue Kontakte zu knüpfen und dies sorgt auch für ein harmonisches Miteinander



In unserer Hundeschule trainieren wir auch in den Wintermonaten!


Im Gruppentraining können Halter und Hunde Erlerntes üben und unter Ablenkung trainieren.
Schon für den Alltag eine gute Übung, ist es wichtig ihren Hund früh an Training unter Ablenkung zu gewöhnen, sollten Sie später an Prüfungen - wie der Begleithundeprüfung - teilnehmen wollen. Oft hören Hunde zu Hause gut, aber sobald es nach draußen geht, scheint alles vergessen.

Gruppenkurse bietet Ihnen die optimalen Trainingsbedingungen den Gehorsam auch draußen zu trainieren, da die Ablenkung durch die anderen Hunde im Kurs gezielt beeinflusst werden kann. Unter unserer professionellen Anleitung werden Sie und Ihr Hund zu einem Team, das die gemeinsamen Spaziergänge, wie z.B. beim Stadt - Training draußen so richtig genießen können!


Im Beisein von Artgenossen fällt es Hunden oft besonders schwer, zuverlässig zu hören und sich auf seinen Menschen zu konzentrieren. Das Gruppentraining bietet Hund und Mensch die Möglichkeit, unter verschiedener Ablenkung zu arbeiten und den Schwierigkeitsgrad je nach Alter und Lernstand des Hundes angemessen zu erhöhen. Ebenso wichtig wie das Erlernen des Grundgehorsams ist für den Hund das Erleben sozialer Kontakte zu anderen Hunden und Hunderassen!

In kleinen Gruppen von maximal 5- 10 Mensch-Hund-Teams lernen hier Mensch und Hund sich auf ein Leben miteinander im Alltag vorzubereiten und zu festigen.





Das Zusammenleben mit einem Hund bringt immer wieder neue Herausforderungen mit sich.

Deshalb sollte die Erziehung eines Hundes nicht mit der Junghundeausbildung enden.
Es ist leider ein Trugschluss zu glauben, dass, wenn ein Hund die Welpen- und Junghundeschule besucht hat, die Lehrzeit und somit die Erziehung seines Hundes beendet ist.

Ein Hund lernt immer - auch die unerwünschten Verhaltensweisen! Besonders junge Hunde, die gerade erwachsen werden, brauchen weiterhin eine liebevolle aber konsequente Ansprache.

Die Erwachsenen Hundegruppe schließt an die Junghundegruppe an und ist für Hunde ab 12 Monate, die schon die einfachen Gehorsamsübungen (Sitz, Platz, Fuß, Bleib, etc.) gelernt haben oder für Hunde und deren Besitzer, die noch gerne etwas dazu lernen möchten.

Hier lernen Hund und Mensch ihre Kommunikation zu erweitern und verfeinern, auch unter größerer Ablenkung zu arbeiten und das Vertrauen zueinander zu stärken.



Verantwortungsvolle Hundehalter setzten also mit ihrem „Liebling“ das Hundetraining fort.
Unsere Hunde lernen ein Leben lang, Sie können in der Hundeschule, in der Sie sich wohl fühlen immer wieder das Erlernte festigen und verbessern!


Unser Trainerteam heißt Sie herzlich bei uns willkommen!